FAQ2018-08-20T08:25:12+00:00
Wie hoch sind die Kosten für eine WordPress Website pro Monat?2018-06-18T10:23:07+00:00

Wie hoch sind die Kosten für eine WordPress Website?

Damit eine WordPress Website funktioniert sind grundlegend zwei Voraussetzungen notwendig. Ein Webhosting-Anbieter, der kompatibel mit WordPress ist und eine Domain, die auf das WordPress System zeigt.

Der deutsche Anbieter All-Inkl, bietet sein günstigstes Paket für 4,95 EUR im Monat ohne Mindestvertragslaufzeit an. Darin enthalten ist zum einen die Möglichkeit WordPress per „1-Klick-Installation“ zu installieren. Zum anderen sind 3 Domainnamen im Paketpreis inbegriffen.

Außerdem können kostenlos bis zu 500 E-Mail-Postfächer angelegt werden, die mit dem eigenen enthalten.

www.all-inkl.com

Neukunden zahlen die ersten 3 Monate nichts.

Was ist ein Content-Management-System und wofür ist es nützlich?2018-06-18T11:08:34+00:00

Was ist ein Content-Management-System und wofür ist es nützlich?

Ein Content-Management-System (CMS) ermöglicht es dem Inhaber der Website Inhalte ohne Programmierkenntnisse zu pflegen. Je nach eingesetztem CMS ist der Funktionsumfang für die Redakteure mehr oder weniger eingeschränkt.

Kaum ein System ist einfacher zu bedienen als das WordPress CMS mit den richtigen Erweiterungen

WordPress bietet in Kombination mit Themes und Plugins die besten Möglichkeiten, um frei und unabhängig von Webagenturen, mit der eigenen Website arbeiten zu können.

App bis Web setzt bei den meisten WordPress Systemen übrigens auf den Premium Anbieter Divi von der Firma Elegant Themes. Nachdem die Website durch uns erstellt wurde, ist das weitere Bearbeiten nicht schwieriger als die Bearbeitung eines Word-Dokuments.

Keine Lizenzkosten bei App bis Web

Die Divi-Lizenzkosten in Höhe von 300 EUR sind für WordPress Erweiterungen ungewöhnlich hoch, doch damit bekommt man ein CMS, das an Nutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit kaum zu überbieten ist.

Bei App bis Web erhalten sie die Divi-Lizenz übrigens ohne Aufpreis zu Ihrer Website. Wir haben eine spezielle Vereinbarung, die es ermöglicht für Kundenprojekte kostenlose Lifetime Lizenzen auszustellen.

Testen Sie die Divi-Erweiterung ohne Anmeldung

Die Divi-Erweiterung können Sie unter folgendem Link ohne Anmeldung testen. Die Demo ist auf Englisch eingestellt. Deutsch wird aber ebenfalls als Systemsprache unterstützt.

https://www.elegantthemesdemo.com/?et_fb=1

Was kostet eine Website mit WordPress?2018-06-18T10:22:24+00:00

Was kostet eine Website mit WordPress?

Da unter anderem Ford, Pepsi und die offizielle Website von Schweden WordPress verwenden, kann man sicherlich behaupten, dass es nach oben keine Grenzen gibt. Bei sehr guter Vorbereitung durch den Auftraggeber z.B. mit einem Pflichtenheft, ist ein Relaunch aber schon ab 1.000 EUR realistisch.

Welche WordPress Plugins sollte ich auf meiner Seite verwenden?2018-06-18T10:33:49+00:00

Welche WordPress Plugins sollte ich auf meiner Seite verwenden?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Als Faustregel gilt aber, so wenig wie notwendig. Denn gerade kostenlose Plugins bringen mehr Funktionen mit, als die Website wirklich braucht und diese Teilfunktionen lassen sich dann meistens nicht deaktivieren. Dies kann dann wiederum Ihre Seitenlade-Geschwindigkeit und Ihre Sichtbarkeit bei Google negativ beinträchtigen.

Grundsätzlich kann man allerdings folgende Plugins empfehlen:

  • Soll Ihre Website mehrsprachig sein, dann bietet sich WPML an.
  • Für die Kompression von Bildern eignet sich Optimus sehr gut
  • Cache Enabler sorgt dafür, dass die Website nicht bei jedem Aufruf neu aus der Datenbank geladen werden muss. Außerdem arbeitet dieses Plugin mit Optimus zusammen. Damit können Sie Ihre Bilder automatisch im neuen WebP Dateiformat anzeigen lassen.
  • Für automatisierte Backups eignet sich UpdraftPlus sehr gut.
  • Wird ein Shop benötigt, ist man mit WooCommerce sehr gut beraten.
  • Und wenn Sie sich mit der SEO-Optimierung Ihrer Texte etwas intensiver auseinandersetzen möchten, hilft Ihnen Yoast SEO sehr gut weiter.

Vermeiden sollte man Google Analytics, Google Tag Manager oder XML Sitemaps über einzelene Plugins einzubinden. Die meisten Plugin-Lösungen dafür, schaden Ihrer Seite mehr als sie Nutzen generieren.

Welche Vor- und Nachteile hat WordPress? Keine Liste mit 99 Punkten2018-06-18T10:36:56+00:00

Welche Vor- und Nachteile hat WordPress?

Hier kann man sicherlich 100 Punkte aufzählen. Doch der beste Vorteil von WordPress ist, dass man mit geringem Budget eine professionelle Website bekommt, welche für Besucher und Websitebesitzer gleichermaßen leicht zu bedienen ist. Steigt dann das Budget, kann ohne ein komplettes Redesign, die WordPress Website einfach erweitert werden und das meistens auch ohne eine externe Agentur beauftragen zu müssen.

Dieser Vorteil kann jedoch auch zu einem Nachteil werden. Denn beim Thema Erweiterungen ist WordPress nicht vor Anwendungsfehlern sicher. Bevor eine Erweiterung installiert wird, sollte man sich immer genau darüber informieren, ob diese mit bestehenden Erweiterungen kompatibel ist und ob der Entwickler vertrauenswürdig ist. Und natürlich sollte man vor einer Installation auch immer ein Backup machen.

Kann ich meine bestehende Website einfach in WordPress umwandeln?2018-06-18T10:38:38+00:00

Kann ich meine bestehende Website einfach in WordPress umwandeln?

Hier spricht man von einer Migration, also die technische Umwandlung einer bestehenden Website inklusive Texte, Bilder und Struktur, zu einer WordPress-Website. Es gibt zwar diverse Softwarelösungen, die eine Migration teilweise automatisiert ermöglichen, doch dies nimmt einem nicht die Überlegungen und die Installation der passenden Erweiterungen ab.

Außerdem ist eine Umstellung der perfekte Zeitpunkt die Schwächen und Stärken der bestehenden Website zu hinterfragen und im Zuge der Migration, die neue Website nicht nur für Sie als Besitzer, sondern auch für Ihre Kunden attraktiver zu gestalten.

Was ist ein WordPress Theme und was ist der Vorteil von Themes?2018-06-18T10:50:12+00:00

Was ist ein WordPress Theme und was ist der Vorteil von Themes?

WordPress stellt den funktionellen Kern des Content-Management-Systems (CMS) dar. Damit die Bilder und Texte im eigenen Design entwickelt und angezeigt werden können, erstellt man ein sogenanntes Theme. Dort wird u.a. festgelegt wie das Layout aufgebaut ist, wie der Text z.B. auf der Startseite aussieht und welche Farben an welcher Stelle verwendet werden sollen.

Der Vorteil der Trennung von Design und Funktionalität

Der großartige Vorteil an der Trennung von CMS Funktionalität und Design liegt an der Kosten- und Zeitersparnis bei der Entwicklung von Websites mit WordPress. Zudem ist das CMS ist kostenlos und wird stetig weiterentwickelt.

WordPress Updates installieren sich automatisch

Updates werden teilweise automatisch installiert bzw. lassen sich per „1-Klick-Lösung“ einfach installieren. Damit bleibt die Website technisch auf dem neuesten Stand, ohne dass eine Webagentur an der Website etwas programmieren muss.

Premium Theme für maximale Nutzerfreundlichkeit

App bis Web setzt bei den meisten Website-Projekte auf das Divi Theme.

Wie integriere ich einen WordPress Blog in meine bestehende Website?2018-06-18T10:53:04+00:00

Wie integriere ich einen WordPress Blog in meine bestehende Website?

Umstellung Ihrer Website auf WordPress

Eine Standard WordPress Installation bietet unterschiedliche Seitentypen mit passender HTML Struktur und Funktionen an. Wenn Sie einen Blog in Ihre bestehende Website integrieren möchten, sollte deshalb zuerst geprüft werden, ob sich nicht der Aufwand lohnt, die komplette Seite in eine WordPress Seite umzuwandeln. Damit können Sie dann auf die Vorteile der unterschiedlichen Seitentypen zurückgreifen.

Der Blog wird dann im WordPress Blog-Bereich gepflegt. Für bestehende Seiten werden die Standardbereiche Seiten, Referenzen oder FAQ genutzt. Diese Variante ist in der Regel am effizientesten zu pflegen.

Integration in eine bestehende Website

Wenn der Aufwand einer WordPress-Umwandlung zu hoch ist, kann man je nachdem wie die aktuelle Website aufgebaut ist, den Blog direkt in die Navigation integrieren oder als einen eigenen Seiten-Themen Bereich darstellen.

Kann ich einen Online-Shop mit WordPress erstellen?2018-06-18T10:59:10+00:00

Kann ich einen Online-Shop mit WordPress erstellen?

Ein Online-Shop lässt sich problemlos mit WordPress umsetzen. Dazu greift man am besten auf die WooCommerce Erweiterung zurück.

Je nach Funktionswünschen, wie z.B. Umfang der Zahlungsoptionen, Teilautomatisierung der Buchhaltung oder Lagerwirtschaft können Sie auf kostenpflichte WooCommerce Erweiterungen zurückgreifen.

Was ist der Unterschied zwischen WordPress und einer HTML-Website?2018-06-18T11:02:21+00:00

Was ist der Unterschied zwischen WordPress und einer ganz normalen Website?

Eine WordPress Website lässt sich schneller als z.B. eine reine HTML Seite entwickeln, weil auf bestimmte Bausteine und verfügbare Erweiterungen zurückgegriffen werden kann. Hier muss allerdings sehr vorsichtig vorgegangen werden. Installiert man z.B. minderwertige Plugins kann es schnell zu einem DSGVO Verstoß kommen, weil der Plugin-Entwickler die Erweiterung nur kostenlos anbietet, weil er Ihre Besucher tracken möchte, ohne dass Sie es merken.

WordPress ermöglicht es außerdem die Inhalte selbständig und ohne Programmierkenntnisse zu bearbeiten. Je nachdem wie gut die eingebundenen Erweiterungen sind, können Sie sogar das Layout selbständig per Drag ´n Drop anpassen.

Testen Sie die Premium Divi-Erweiterung ohne Anmeldung

App bis Web setzt bei den meisten WordPress Systemen übrigens auf den Premium Anbieter Divi von der Firma Elegant Themes. Nachdem die Website durch uns erstellt wurde, ist das weitere Bearbeiten nicht schwieriger als die Bearbeitung eines Word Dokuments.

Die Divi-Erweiterung können Sie unter folgendem Link ohne Anmeldung testen. Die Demoversion ist auf Englisch eingestellt. Deutsch wird aber ebenfalls als Systemsprache unterstützt.

https://www.elegantthemesdemo.com/?et_fb=1

Wie lange dauert die Programmierung einer Website mit WordPress?2018-06-18T11:05:38+00:00

Wie lange dauert die Programmierung einer Website mit WordPress?

Wie so oft lautet die Antwort: Es kommt ganz darauf an. Gibt es vom Auftraggeber bereits konkrete Vorüberlegungen oder sogar ein Pflichtenheft, dann kann eine Website innerhalb von einer Woche umgesetzt werden.

Meistens ist der Flaschenhals jedoch immer die fehlende Vorüberlegung in Bezug auf Struktur und Texte, weshalb so schnell wie möglich eine Mindmap mit der geplanten Seitenstruktur erstellt werden sollte. Wenn die Struktur steht, werden parallel zur Web-Entwicklung auch schon die Texte geschrieben.

Bei App bis Web erhalten Sie die Divi-Lizenz übrigens ohne Aufpreis zu Ihrer Website. Wir haben eine spezielle Vereinbarung, die es ermöglicht für Kundenprojekte kostenlose Lifetime Lizenzen auszustellen.

Welches WordPress Theme sollte ich verwenden?2018-06-18T11:08:52+00:00

Welches WordPress Theme sollte ich verwenden?

WordPress bietet in Kombination mit Themes und Plugins die besten Möglichkeiten, um frei und unabhängig von Webagenturen, mit der eigenen Website arbeiten zu können.

App bis Web setzt bei den meisten WordPress Systemen übrigens auf den Premium Anbieter Divi von der Firma Elegant Themes. Nachdem die Website durch uns erstellt wurde, ist das weitere Bearbeiten nicht schwieriger als die Bearbeitung eines Word-Dokuments.

Keine Lizenzkosten bei App bis Web

Die Divi-Lizenzkosten in Höhe von 300 EUR sind für WordPress Erweiterungen ungewöhnlich hoch, doch damit bekommt man ein CMS, das an Nutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit kaum zu überbieten ist.

Bei App bis Web erhalten sie die Divi-Lizenz übrigens ohne Aufpreis zu Ihrer Website. Wir haben eine spezielle Vereinbarung, die es ermöglicht für Kundenprojekte kostenlose Lifetime Lizenzen auszustellen.

Wie werde ich besser bei Google gefunden?2018-06-18T11:18:31+00:00

Wie werde ich besser bei Google gefunden?

Diese Frage lässt sich weder einfach beantworten. Häufig lauten die Anforderungen an uns: „die Website muss suchmaschinenoptimiert sein“ oder „SEO muss berücksichtigt werden“. Solche pauschalen Anforderungen sind mittlerweile nicht mehr zeitgemäß. Vielmehr ist es wichtig, sich in die potentiellen Websitebesucher hineinzuversetzen und daraufhin die richtigen und wichtigen Schritte zu gehen.

Suchintention verstehen statt Keywords vermuten

Google ist zwar im Prinzip ein Super-Computer der einen Algorithmus verwendet, um Suchergebnisse zu liefern, allerdings lernt dieser Computer selbständig sich zu verbessern. Das bedeutet, dass sich Google durch künstliche Intelligenz verbessert und seinen Algorithmus verfeinert, mit dem Ziel: die Menschen sollen nicht suchen, sondern finden.

Google versteht immer besser die individuelle Intention hinter einer Person und ihrer Suche. Also ob ein Suchender z.B. mit dem Begriff „Elektrorasierer“ einen Shop mit Rasieren finden möchte, oder sich durch Vergleichtests einen Überblick der besten Rasierer verschaffen möchte.

Was heißt das für Sie als Website-Besitzer?

Je besser Sie die Denkweisen Ihrer Zielgruppen verstehen, desto besser können Sie Ihre Inhalte auf die Suchintentionen von potentiellen Kunden anpassen und damit werden Sie letztendlich langfristig besser gefunden.

Technische SEO-Maßnahmen für Ihre Website

Zum Glück gibt es aber auch noch ein paar greifbare Fakten für die Suchmaschinenoptimierung (SEO), die das Ranking einer Website verbessern. Dennoch gilt auch hier: Wenn Sie nur von der technischen Seite optimieren, die Suchintentionen dabei jedoch vernachlässigen, bringt SEO keine Erfolge.

Technische SEO-Eigenschaften, die Ihre Website erfüllen sollte:

  • Inhalte sollten nicht doppelt auf einer Website vorkommen.
  • Über die Google Search Console sollte definieren, ob die Website mit oder ohne „www.“ von Google bevorzugt behandelt werden soll.
  • Bilder sollten nur in der benötigten Größe verwendet und mit einer guten Software oder WordPress Plugin komprimiert werden.
  • Texte sollten nicht unnötig lang geschrieben werden. Am besten an die Faustregel von Karl Kratz halten: „So lang wie geil. Manchmal ein bisschen kürzer.“
  • Verwenden Sie nur einen Domainnamen der auf Ihre Website zeigt.
  • Wenn Sie eine Unterseite löschen, leiten Sie die alte URL auf ein neues Ziel auf Ihrer Website um.
  • Verlinken Sie Ihre Unterseiten aus dem Text untereinander, so wie es in diesem FAQ Beitrag zu sehen ist.
  • Wenn Sie Inhalte von anderen Seiten zitieren, verweisen Sie auf die Quelle.
  • Prüfen Sie Ihre Seitenlade-Geschwindigkeit. Sie sollte besser, als die Ihrer Online-Wettbewerber sein.
  • Strukturieren Sie Ihren Text mit einer Hauptüberschrift (H1 genannt) und darunter mit einer angemessenen Anzahl an Zwischenüberschriften.
  • Verwenden Sie HTML 5 (bzw. 5.1) damit Google versteht, was Hauptinhalte und was Gestaltungs- bzw. Navigationselemente sind.